Kundeninformation zur DSGVO

NappaLude

Kundeninformationen zur DSGVO

Vorweg sei gesagt:
NAPPALUDE | CREATIVE DESIGN ist keine Anwaltskanzlei. Wir dürfen keine Rechtsberatung geben. Alle folgenden Informationen zu diesem Thema haben wir aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen, ohne Gewähr auf juristische Richtigkeit oder Vollständigkeit! Wenn Sie Zweifel hegen kontaktieren Sie bitte einen Rechtsbeistand!

Am 25. Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, die Unternehmer zwingen soll, persönliche Daten von Kunden und Mitarbeitern besser zu schützen. Eine zumindest gefühlt schwere Bürde für vielen Unternehmen. Denn erstens ist für Nicht-Juristen (und auch für einige Juristen) kaum zu durchschauen, was nun eigentlich zu tun ist. Und zweitens sind die Strafen, die im Raum stehen, gepfeffert.

Was ist diese DSGVO?

Diese neue Vorschrift gilt für ganz Europa und soll den Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten regeln. Darunter fallen z.B. : Name, Anschrift, Email-Adresse, Telefonnummern, Geburtstag, Konto-Daten, KFZ-Kennzeichen, Geo-Daten, IP-Adressen und Cookies. Sprich die Website-Besucher sollen transparenter und einfacher verstehen was mit ihren Daten geschieht. D.h. auch dass die Nutzer Auskunft darüber erhalten können „zu welchen Zwecken die personenbezogenen Daten verarbeitet werden und, wenn möglich, wie lange sie gespeichert werden, wer die Empfänger der personenbezogenen Daten sind.“ (Quelle: dsgvo-gesetz.de)
Das klingt ja erst einmal ganz einfach und vor allem, unter dem Datenschutz-Gesichtspunkt, auch wünschenswert. Ob die ellenlange Datenschutzerklärung am Ende wirklich so transparent und einfach ist, dazu will ich mich jetzt lieber nicht äußern…

Einen guten Artikel hat heise online hierzu unter Die DSGVO bringt den Bürgern neue Rechte geschrieben.

Wen betrifft die DSGVO?

Alle Unternehmen, die in der EU ansässig sind.
Allerdings müssen sich auch außereuropäische Unternehmen an die neuen Regelungen halten. Das gilt aber nur wenn sie:
• Eine Niederlassung in der EU haben oder
• personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten
Wichtigster Anknüpfungspunkt beim Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung: personenbezogene Daten. Das sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. “Identifizierbar”´ ist eine Person dann, wenn sie direkt oder indirekt, vor allem mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten oder anderen besonderen Merkmalen identifiziert werden kann. Die Möglichkeit der Identifizierung einer Person reicht hier aus!

Was bedeutet das fuer Sie?

Sie sehen schon. Um den umfangreiche Gesetzesänderungen gerecht zu werden, stehen einige Arbeiten an Ihrem Internetauftritt an. Wir lassen Sie mit den Umstellungen natürlich nicht „im Regen stehen“! Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.